Logopädische Praxis und Institut für Legasthenie LEXIKON Stefanie Stöhr
Logopädische Praxis        undInstitut für Legasthenie LEXIKON Stefanie Stöhr

Legasthenie und Lese-Rechtschreibschwäche

Legasthenie bezeichnet eine Störung im Erlernen der Schriftsprache.

Diese kann nicht durch eine allgemeine Beeinträchtigung der geistigen Entwicklungs- oder Milieubedingung oder einer unzureichender Beschulung erklärt werden. Vielmehr ist Legasthenie das Ergebnis von Teilleistungsschwächen der Wahrnehmung, der Motorik und/oder der sensorischen Integration (Zusammenarbeit der Sinne).

Hierbei handelt es sich um Entwicklungsstörungen von Teilfunktionen des zentralen Nervensystems.

 

Lese-Rechtschreibschwäche

Bei einer Lese-Rechtschreibschwäche (LRS) handelt es sich um eine Schwäche in der Begabung, das Lesen und Schreiben zu erlernen.

 

 

Ich freue mich auf Ihren Anruf !

Dr. Hermann-Krause Str. 48

63452 Hanau

 

Telefon: 06181-189040

Fax      : 06181- 189045

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Logopädische Praxis Lexikon Stefanie Stöhr